Dienstag, 12. Juni 2012

Wenn

Wenn Glück wie eine Frucht auf Bäumen wachsen würde, dann wäre ich zu klein um etwas davon zu pflücken.
Wenn es nie wieder regnen würde, könnte ich auch keinen Regenbogen mehr betrachten.
Wenn jeder Mensch ein winziges Sandkorn im Universum ist, müsste man die Unendlichkeit durchqueren um finden zu können, was man sucht.
Wenn eine Sanduhr die Zeit anhalten könnte, würde ich mir gerne aussuchen an welchem Moment sie stehen bleiben soll.
Wenn ich ein glückliches Mädchen wäre, das in ihrem Lachen den Himmel einfängt, wäre ich jemand anders als ich bin.
Wenn tote Blumen statt zu welken einfach nach unten in den Boden wachsen würden, hätten die Toten in ihren Gräbern etwas das ihnen die Einsamkeit vertreibt.
Wenn der Mond in blutroten Licht am Himmel stünde, würde ich über eine Brücke im Himmel Zeit und Raum in fremde Welten durchqueren wollen.
Wenn der Kaugummi niemals erfunden worden wäre, dann gäbe es das Sprichwort nicht wie die Zeit sich dehnt wenn man gelangweilt im Unterricht sitzt.
Wenn ich tot wäre, dann müsste ich das Leben nicht mehr ertragen.
Wenn ich in einem Land leben würde, in dem es immer Winter ist, würde ich die Wärme nicht vermissen.
Wenn ich einen Grund hätte morgens aufzustehen würde es mir vielleicht nicht so schwer fallen.
Wenn ich ein Glühwürmchen wäre würde ich all den Verlorenen den Weg leuchten wollen.
Wenn ich eine wunderschöne Singstimme hätte, dann würde ich gerne ein sehr trauriges Lied singen.
Wenn die Sonne zur Hälfte hinter dem Horizont verschwunden ist und für immer so bleiben würde, würde irgendwann niemand mehr wissen ob es ein Sonnenauf- oder Sonnenuntergang gewesen ist.
Wenn Vögel sprechen könnten würden sie bestimmt wunderschöne Geschichten von der Freiheit und dem Fliegen auf den Wellen des Windes erzählen.
Wenn Spiegel sprechen könnten, würden sie den Menschen all die hässlichen Wahrheiten ins Gesicht schreien, die man so geflissentlich zu vergessen und verdrängen versucht.
Wenn ich einen Wunsch frei hätte wüsste ich spontan nicht wissen, was ich mir konkret wünschen soll.
Wenn man die Wirklichkeit gegen seine Fantasiewelten und Wunschtraumillusionen eintauschen könnte, würde ich es sofort tun.
Wenn eine Schere getrenntes wieder verbinden könnte das sie zerschnitten hat, würden alle Dinge wieder ganz werden.
Wenn man im Taschenrechner durch Null teilen könnte, würde mich das Ergebnis der Rechnung ausnahmsweise mal interessieren.
Wenn meine Tränen magische Kräfte hätten, dann würde ich damit alle Menschen heilen wollen; so hätten all die Tränen zumindest einen Sinn.
Wenn ein Regentropfen einsam wäre, könnte er vielleicht selbst nicht einmal weinen.
Wenn mir Flügel aus dem Rücken wachsen würden, würde ich von hier fortfliegen und niemals zurückkehren.
Wenn eine Kerze ewig brennen könnte, gäbe es ein Gegengewicht zur Dunkelheit, denn Licht kann verlöschen und Finsternis nicht.
Wenn ich eine magische Uhr besitzen würde, könnte ich durch das Drehen am Zeiger die Geschichte der Welt verändern.
Wenn ich nachts richtig schlafen könnte dann wäre ich vielleicht nicht mehr dauernd so müde.
Wenn ich bunte Blumen auf nackte hässliche Hauswände malen und dort zum wachsen und blühen bringen könnte, dann würde ich anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.
Wenn ich einen Regenschirm dabei hätte, würde ich nicht jedes mal nass werden wenn es zu schütten beginnt.
Wenn ich jemand anders wäre als ich bin dann müsste ich nicht mehr ich sein.
Wenn es einen Weg gäbe, zu vergessen wer ich bin, meine Existenz auf dieser Erde gelöscht werden könnte bevor ich überhaupt da war, dann würde ich es tun.
Wenn ich einen Keks hätte und durch den Wald laufen müsste, würde ich eine Spur aus Krümeln legen, nur zum Spaß.
Wenn Wunden vollständig verheilen könnten ohne Narben zu hinterlassen, wäre der Schmerz nicht mehr so schlimm zu ertragen.
Wenn.

1 Kommentar:

  1. Wenn ich das nicht gelesen hätte, hätte ich etwas verpasst :*

    AntwortenLöschen

Leser ♥